•  
  •  



Die Geschichte ​​​​​​​meines Foodtrucks 2021

in Zusammenarbeit mit Die Fahrzeugausbauer AG - Home



Wenn selbstständig, dann so, dass ich zum Kunden gehe und nicht darauf warten muss, dass er bei mir vorbeischaut. Somit war schon länger klar, ein Foodtruck soll es sein. Aber keine übliche Pommesbude – eine mobile Küche, die das Motto meiner Firma «Cook’n’Bake» vereint.


Für «Die Fahrzeugausbauer AG» aus Neuheim (Die Fahrzeugausbauer AG - Foodtruck "Cook'n'bake" by Anika Heer) war rasch klar, dass es eine Eierlegende Wollmilchsau mit Notausknopf werden soll. Ein Partner, der mein Projekt nicht einfach nur umzusetzen wusste, sondern mitdachte und mit eigenen Erfahrungswerten vervollständigte. Auch ein passendes Fahrzeug war schnell gefunden und nach Neuheim überführt.

​​​​​​​

Allerdings standen da eine Menge Regale zwischen uns und dem Traum eines Foodtrucks. Es half alles nicht. Mit neuen Flexblättern, Geissfuss, Kratzern, Schabern und enormer Women-Power bewaffnet stellten wir uns also dem Feind. Mit ungebändigtem Ehrgeiz, einer grossen Portion Humor und einer ebenso grossen Prise Sturkopf kämpften wir stundenlang gegen diese störrischen Regale und die massiven Silikonfügen. Dabei aber bitte bloss nicht die sensiblen Wände demolieren. Allfällige Ausrutscher kaschierten wir selbstverständlich mit viel Spachtelmasse. Flexen, fluchen, hämmern, triumphieren, spachteln, zweifeln, blaue Flecken pflegen, schimpfen, lachen, Erfolge feiern, abschleifen, vor Glück schreien. So in etwa könnte man diese anstrengenden Tage beschreiben. Kurz um, die Regale (inklusive Silikonfugen) gehörten bald der Vergangenheit an, und somit war der Weg frei für den Ausbau.
image-11559170-20210424_090831-9bf31.w640.jpg
image-11559185-20210710_140905-d3d94.w640.jpg
image-11559167-20210424_091824-d3d94.w640.jpg
image-11559209-20210710_105351-c9f0f.w640.jpg
image-11559218-20210710_132825-8f14e.w640.jpg
image-11559230-20210717_172632-45c48.w640.jpg
image-11559275-20210717_153922-d3d94.w640.jpg
image-11560160-20211014_165141-e4da3.w640.jpg

Dank moderner Technik konnten kleinere Besprechungen während des Umbaus mit dem gesamten Team danach auch Online abgehalten werden. Mein Innen- und Aussendesign, sowie meine Beschriftungen und Logos wurden vom Lackierer und Folierer nach meinen Vorstellungen umgesetzt. Der Foodtruck wuchs und mit jedem neuen Update von Matthias Wipfli stieg die Vorfreude auf das Endprodukt. Auch der heissdiskutierte Backofen wurde perfekt untergebracht und profitiert nun ebenfalls von der Solartechnik auf dem Dach. Kochgeräte in der ersten Reihe ermöglichen mir eine stete Kommunikation mit meinen Gästen. Eine zusätzliche Transparenz bietet mir die Spiegelfolie, wodurch die Kundschaft direkt in meine Töpfe schauen kann. Extras wie die Cakebar mit LED-Beleuchtung und Drehtellern setzen meine Motivtorten zusätzlich in Szene. Eine rundum durchdachte, strukturierte und mobile Küche nach meinen Vorstellungen. Zwei Kühlschränke und ein Tiefkühler ermöglichen mir die perfekte Einhaltung der Kühlkette, dank der ausgefeilten Energieversorgung sogar autark. Grosszügiger Stauraum und einfach zu reinigende Arbeitsflächen spielen mir in die Karten. Eine super Überraschung war auch die Gestaltung der handlichen Theke, die noch speziell mit meinem cooknbake.ch Schriftzug gekrönt wurde. Ein cooles Detail, mit dem gewissen Extra.

image-11559248-IMG-20211223-WA0005-e4da3.jpg
image-11559251-20211223_132218-16790.w640.jpg
image-11559254-20211223_115928-c51ce.w640.jpg

Ein besonderes Highlight war natürlich die Einweihung für mich. Das erste Mal kochen – in meinem Foodtruck. Ein Try Out und Weihnachtsessen zugleich. Bei der Menügestaltung liessen mir die Herren komplett freie Hand – ein grosser Vertrauensvorschuss. Nervosität und Vorfreude auf die Selbstständigkeit gesellten sich zu uns in den Truck. Die Fritteuse wollte nicht wie wir wollten (wurde fix am Folgetag vom Hersteller mit Vorortgarantie behoben), doch mit etwas Improvisationstalent und einer Prise Humor wurden dann doch noch French Fries serviert. Auch Nachschlag durften wir servieren, eines der grössten Komplimente für einen Koch.​​​​​​​

     

Nach einigen Technik-Abgründen (die dann doch nicht so tief waren, vor allem aber super erklärt wurden), einem erfolgreichen Probekochen und einer individuellen, massgeschneiderten, kreativen und konstruktiven Zusammenarbeit mit «Die Fahrzeugausbauer AG» stand nur noch die lange Heimfahrt mit 3.5 Tonnen im Rücken auf dem Plan. Was soll ich sagen? «Driving home for christmas…» trifft es ziemlich gut. Und somit erreichten wir bei Einbruch der Dunkelheit die neue Heimat meines ersten Foodtrucks.

image-11559257-20211223_131956-6512b.w640.jpg
image-11559260-20211223_132931-aab32.w640.jpg
image-11559269-20211223_165156-8f14e.w640.jpg

Ich bedanke mich ganz herzlich bei «Die Fahrzeugausbauer AG». Insbesondere meinem direkten Ansprechpartner, Matthias Wipfli, der jederzeit für Fragen und Ideen ein Gehör hatte. Für den weiteren Ausbau meiner Flotte, habe ich die Jungs auf der Kurzwahl! Ich kann die professionelle und durchdachte Zusammenarbeit mit euch nur empfehlen! Ich wünsche euch viele weitere und spannende Projekte. Für Interessierte gibt es hier noch mehr zu ihren Arbeiten zu lesen: Die Fahrzeugausbauer AG - Home




Vielen, lieben Dank für diesen tollen Bericht über die Entstehung meines Foodtrucks und die Eröffnung! Die ganze Geschichte von "Die Fahrzeugausbauer AG" findet man via Button:
image-11559251-20211223_132218-16790.w640.jpg
image-11568596-Screenshot_(21)-6512b.png